Hochschulrankings an der JGU

Die Beteiligung an nationalen und internationalen Rankings ist für Hochschulen aus mehreren Gründen von zentraler Bedeutung.

  • Rankings bieten für Studieninteressierte und Studierende einen Überblick und eine Einordnung sowohl hinsichtlich der Universität insgesamt als auch in Bezug auf einzelne Fächer oder Studiengänge.
  • Zunehmend tritt auch eine Schwerpunktsetzung auf rein beschreibende Informationen in der Vordergrund. So werden beispielsweise Studienschwerpunkte, Partnerhochschulen im Ausland, aber auch Angebote der Studienberatung oder des Hochschulsports dargestellt.
  • Rankings geben Hinweise auf eine Einordnung der eigenen Hochschule im nationalen und internationalen Vergleich und können so auch für die Planungs- und Steuerungsprozesse an Hochschulen wertvolle ergänzende Hinweise geben. Dies gilt umso mehr, weil einige Rankings auch eine ganze Reihe von Forschungskennzahlen beinhalten.

Um differenzierte Informationen über einzelne Hochschulen bereitstellen zu können, sind Organisationen, die Rankings durchführen, auf eine aktive Beteiligung, d. h. eine aktive Datenbereitstellung seitens der Hochschulen angewiesen. Die Johannes Gutenberg-Universität beteiligt sich aktuell aktiv u. a. am CHE-Ranking, am QS World University Ranking, am THE World University Ranking sowie an U-Multirank. Zentrale Ergebnisse der genannten Rankings können für Universitätsmitglieder auf der Folgeseite Ranking Ergebnisse eingesehen werden. Darüber hinaus werden zahlreiche weitere Rankings publiziert, die ausschließlich auf öffentlich zugängliche Daten (beispielsweise der amtlichen Statistik oder von Publikationsdatenbanken) zugreifen.

Die Stabsstelle Planung und Controlling ist für Rankings mit aktiver Beteiligung der JGU zuständig. Hierbei fungiert sie als zentraler Ansprechpartner sowohl extern für die Rankingorganisation als auch intern z. B. für die am Ranking teilnehmenden Fächer. Auch die Zuständigkeit für die Datenbereitstellung – bei fachbezogenen Rankings gemeinsam mit den jeweiligen Fächern – sowie für die Zusammenstellung und Kommunikation der Ergebnisse liegt bei Planung und Controlling. Eine besondere Bedeutung hat in diesem Zusammenhang die methodische Aufarbeitung und Dokumentation.

Für Rankings, die ohne aktive Beteiligung der Johannes Gutenberg-Universität durchgeführt werden, ist das Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung (ZQ) zuständig. Zudem liegen die fächerbezogenen Auswertungen in der Zuständigkeit des ZQ.

Die genauen Abläufe finden Sie auf der Folgeseite Ranking Zuständigkeiten.